Darstellung und Entwicklung der Freiwilligen Feuerwehr Elmshausen

 

 

Laut eines im Marburger Archiv gefundenen Schriftstücke wurde die FFw. Elmshausen am 01. November 1932 unter der Führung von Karl Weigel gegründet.

Die Kosten für die damalige Ausrüstung, die aus einem Hydrantenwage und einer Doppelkolbenhandspritze bestand und den 20 Kameraden zur Verfügung gestellt wurde, betrugen 600.- Reichsmark.

  

In den Kriegsjahren und danach leitete Heinrich Heck bis 1954 die Feuerwehr.

Von 1954 bis 1958 leitete Heinz Holz unsere Feuerwehr  und von 1958 bis 1974 war Hans Klee als Wehrführer in unsere Feuerwehr tätig.

Im Jahre 1963 wurde von der Gemeinde unter der Mithilfe des Kreises und des Landes ein Tragkraftspritzen-Anhänger mit kompletter Ausrüstung angeschafft. 

Als im Oktober 1974 die Großgemeinde Dautphetal gegründet wurde, standen dem im selben Jahr auch  neu gewählten Wehrführer Erich Holz 26 Kameraden und der mittlerweile auch mit 3 Atemschutzgeräten ausgestatteten Tragkraftspritzen-Anhänger (TSA) zum örtlichen Brandschutz zur Verfügung. Als Unterstand diente das im Ortskern befindliche alte Spritzenhaus. Bei Übungen oder Einsätzen wurde der TSA von den Mitgliedern oder von den Traktoren der örtlichen Landwirte gezogen.

Im Mai 1976 wurde im Rahmen der Landesbeschaffungsaktion nach Beschluss einer Gemeindevertretersitzung ein Tragkraftspritzenfahrzeug  TSF (Ford Transit) bestellt, welches dann am 1. Oktober 1976 unserer Feuerwehr übergeben werden konnte. Die damaligen Anschaffungskosten für das neue Fahrzeug betrugen 21.000,- DM.

Da in dem vorhandenen Spritzenhaus keine Möglichkeit zur Unterbringung des neuen Fahrzeuges bestand, mussten neue Überlegungen angestellt werden.

Da die neue vorgesehene Unterbringung  des TSF-Fahrzeuges in einer von der Gemeinde angeschafften Fertiggarage und der von einem ortsansässigen Landwirt zur Verfügung gestellten Unterstand nicht die optimale Lösung war, wurde nach mehreren Sitzungen und Zeitungsberichten der Bau eines neuen Gerätehauses beantragt. Zwischenzeitlich wurde auf Anordnung der Gemeinde in den Wintermonaten das Fahrzeug im Gerätehaus der FFw. Buchenau untergebracht. Durch diese schlechten Bedingungen wurde in Betracht gezogen den örtlichen Brandschutz  in den Wintermonaten abzulehnen.  

Anlässlich einer Jahreshauptversammlung in 1981 sollte nach mehren gestellten Anträgen und Anfragen an die Gemeinde über den Bau eines neuen Gerätehauses, die sich auf die Begründung der miserablen Einsatzbedingungen stützte, die Feuerwehr aufgelöst werden.

Daraufhin wurde das Planungsverfahren von der Gemeinde eingeleitet, so dass im Juni 1982 mit dem Bau begonnen werden konnte. Nach über 2000 in Eigenleistung erbrachten Arbeitsstunden wurde das neue Gerätehaus am 26. Mai 1984 im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung durch den damaligen Landrat Herrn Dr. Wagner und Herrn Bürgermeister Hans Hauswirt seiner Bestimmung der Wehr übergeben.

  

Nach mehreren geleisteten Übungsstunden und einigen Einsätzen die darauf folgten, konnten wir uns stolz und glücklich schätzen, endlich ein eigenes Gerätehaus zu besitzen; das Provisorium der vergangenen Jahre war vergessen.  

In den darauf folgenden Jahren wurde durch weitere Anschaffungen durch die Gemeinde (z.B. Atemschutzgeräte, Handfunksprechgeräte, pers. Schutzausrüstung usw.) der Ausrüstungsstand unserer Wehr erweitert und verbessert. Dies wurde bestätigt, als man am 10.08.89 zur Brandbekämpfung zusammen mit den Feuerwehren aus Buchenau und Biedenkopf ausrücken und den Dachstuhlbrand eines Wohnhauses, der nach einem Blitzeinschlag in voller Ausdehnung brannte, löschen musste. 

Im August 1992  wurde mit zahlreichen Besuchern  das 60 jährige Jubiläum der FFw. Elmshausen unter der Schirmherrschaft von Herrn Bürgermeister  Hauswirt vier Tage lang gefeiert.

In der Jahreshauptversammlung am 24.01.93 wurde die Jugendfeuerwehr Elmshausen mit 14 Mitgliedern gegründet und  Jugendwart Jürgen Speitel und stellv. Jugendwart Heiko Demper mit der Leitung betraut.

Da mittlerweile das alte Feuerwehrfahrzeug TSF in die Jahre gekommen war, wurde im Zuge einer Landes- bzw. Gemeindebeschaffungsmaßnahme ein neues Feuerwehrfahrzeug vom Typ TSF/W (Tragkraftspritzenfahrzeug / Wasser) angeschafft. Im Rahmen der Tage der offenen Tür am 29. September 1997 übergab Bürgermeister Hans Hauswirt das neue Fahrzeug dem aus Altersgründen ausscheidenden Wehrführer Erich Holz und dem neuen Wehrführer Ralf Freund. Während einer Schauübung wurde dann das neue Fahrzeug der Bevölkerung vorgestellt. 

Durch die Anschaffung eines VW-Busses in 1998 durch unsere Wehr wurde die Einsatzabteilung um ein weiteres Fahrzeug erweitert und verbessert.

Im April 2011 Gründeten wir als erste Feuerwehr der Gemeinde Dautphetal eine Kindergruppe.

Anfang 2013 ersetzten wir unseren mittlerweile 32 Jahre alten MTW vom Typ VW-T3 / Baujahr 1981 durch einen neu(gebrauchten) MTW der Marke Ford Transit.

Die Freiwillige Feuerwehr Elmshausen besteht 2017 derzeit aus: 

-         103 Mitgliedern

-         21 aktiven Feuerwehrleuten

-         7 Mitglieder in der Tagesalarmbereitschaft

-         einer Alters- und Ehrenabteilung

-         einer Jugendfeuerwehr

-         einer Kinderfeuerwehr

 

 

Wehrführer: Marco Werner                         

stellv. Wehrführer: Lukas Schmidt