Chronik der Jugendfeuerwehr

 

 Elmshausen

Wenn sich vor 1993 in Elmshausen Kinder und Jugendliche für die Arbeit in der Feuerwehr interessierten, blieb ihnen bis dato nichts anderes übrig, als Mitglied der Jugendfeuerwehr in Buchenau zu werden. Da sich die Anzahl der betroffenen Jungen und Mädchen in Grenzen hielt und es den Buchenauern bis dahin noch möglich war, die Interessierten aufzunehmen, brauchte man in Elmshausen über die Gründung einer eigenen Jugendabteilung nicht nachzudenken.

Dann jedoch stieg das Interesse der Kinder und Jugendlichen an der Feuerwehr rasant an, so daß es langfristig nicht mehr möglichgewesen wäre, alle in der Buchenauer Jugendabteilung unterzubringen.

Der Wunsch nach eine eigenen Jugendfeuerwehr kam auf, die dann im März 1993 unter der Leitung von Jürgen Speitel und Marco Werner gegründet wurde. Sie bestand damals aus 12 Jungen und Mädchen.

Bereits im gleichen Jahr noch wurde Marco Werner von Heiko Demper abgelöst, der auch heute noch als Jugendwart fungiert.

1999 trat dann Jürgen Speitel von seinem Amt zurück. Seine Aufgaben übernahm Sven Halbhuber, der bis ins Jahr 2006 für die Jugendfeuerwehr als Jugendwart tätig war.

Im Zeitraum von 1993 bis heute betrug die durchschnittliche Mitgliedszahl pro Jahr ca. 14 Jugendliche.

Was die Arbeit in der Jugendfeuerwehr anbelangt, kommt es uns insbesondere darauf an, den Mitgliedern eine angemessene feuerwehr- technische Ausbildung sowie Brandschutzerziehung zukommen zu lassen.

Darüber hinaus bemühen wir uns um ein an die Interessen der Kinder und Jugendlichen angepaßtes Freizeitangebot, wobei der Besuch diverser Feuerwehrwachen, Museen sowie Vergnügungsparks nur als wenige Beispiele unter vielen zu nennen sind.

Seit 1993 hat die Jugendfeuerwehr Elmshausen an mehreren  “Spiel ohne Grenzen“ teilgenommen und auch selbst schon zwei veranstaltet.

Durch die bestehende Partnerschaft zwischen der FFW Kittelsthal / Thüringen und der FFW Elmshausen konnten sich auch die jeweiligen Jugendabteilungen miteinander anfreunden. Um diesen Kontakt zu pflegen,  werden im zwei Jahres Rhythmus Zeltlager organisiert, die sowohl den Kittelsthaler als auch Elmshäuser Jugendlichen bisher immer viel Freude bereitet haben.

Wie effektiv die geleistete Jugendarbeit gewesen ist, spiegelt sich in der Tatsache wider, dass in den neun Jahren unserer Tätigkeit 3 Mädchen und 9 Jungen in die Einsatzabteilung übergewechselt sind.

Kinder und Jugendliche, die Interesse an der Arbeit in der Feuerwehr haben, können sich gerne bei Christoph Saffrich oder Carolin Fenner anmelden oder kommen einfach in eine unserer Übungen, die jeden 2. Samstag um 14.00 Uhr am Feuerwehrgerätehaus stattfinden.

Wir hoffen, dass die Jugendarbeit in Elmshausen auch weiterhin so gut von Statten gehen wird und dass es immer genügend Kinder und Jugendliche gibt, die bereit
sind, sich für die Feuerwehr zu engagieren.   

 

Christoph Saffrich                         Carolin Fenner

Jugendwart                                   Stellv. Jugendwartin