Berufsfeuerwehrtag 2016

Am vergangenen Wochenende fand der mittlerweile dritte Berufsfeuerwehrtag für die Jugendfeuerwehr Elmshausen statt. Ziel eines solchen Tages ist, die Aufgaben eines Feuerwehrmannes vierundzwanzig Stunden lang zu simulieren und so einen Einblick in das Berufsbild zu geben. So gehören neben einigen „Einsätzen“ auch Übungen, Sport oder das gemeinsame Kochen dazu.

Beginn war am Freitag um 17:00 Uhr im Gerätehaus der Feuerwehr. Nach der Klärung einiger organisatorischen Fragen und einem Aufwärmspiel zu Beginn kam es auch schon zur ersten Alarmierung durch den Hausalarm. Gemeldet war ein Baum, der nach einem Sturm quer über der Straße lag und diese versperrte. Schnell wurde die Straße für den weiteren Verkehr gesperrt und mit Hilfe von Handsägen das Hindernis entfernt.

Zurück im Feuerwehrhaus wurde gemeinsam das Abendessen vorbereitet. Kurz nach dem Essen kam es bereits zur nächsten Alarmierung. Gemeldet war ein Waldbrand in Richtung des „Alten Feldes“. Angenommen wurde, dass die Elmshäuser hinzu alarmiert wurden um die Wasserversorgung aus dem Ort herzustellen. Dazu mussten alle B- Schläuche vom TSF- W verlegt werden und am Ende der Leitung ein Becken mit Hilfe der Leitern aufgebaut werden, um das Wasser zu sammeln. Bereits kurz nach der Rückkehr in das heimische Gerätehaus lief ein weiteres Mal die Sirene. Gemeldet wurde eine starke Rauchentwicklung aus Richtung Schutzhütte in Elmshausen. Bereits auf der Anfahrt war eine Rauchsäule über der Hütte zu erkennen, wodurch von einem Vollbrand ausgegangen werden musste. Schnell wurde eine Wasserversorgung aufgebaut und mit Hilfe von zwei C- Rohren die Brandbekämpfung begonnen. Hierbei konnte demonstriert werden, wie schnell auch 500 Liter von unserem Fahrzeug aufgebraucht sein können und den Jugendlichen wurde klar, dass im Ernstfall schnell Unterstützung hätte angefordert werden müssen.

Zurück in der Unterkunft wurde das Lager für die Nacht in der Fahrzeughalle errichtet und der Abend klang bei Brettspielen ruhig aus. Auch die Nacht blieb weitestgehend ruhig und wurde nicht von Einsätzen unterbrochen. Doch kurz vor dem geplanten Aufstehen ging die Sirene erneut. Auf dem Gelände einer Firma wurde der Austritt einer unbekannten Flüssigkeit gemeldet. Vor Ort mussten sich die Brandschützer mit Schutzkleidung ausrüsten und konnten so zum Erkunden vorgehen. Bei der Erkundung vor Ort kam es zu einem simulierten Atemschutznotfall, weshalb ein zweiter Trupp bei der Rettung des Angriffstrupps helfen musste.

Anschließend konnte sich bei einem ausgiebigen Frühstück gestärkt werden. Als nächstes auf dem Plan stand gemeinsamer Frühsport. Hier wurde „Capture the Flag“ im Ortsgebiet gespielt. Um 11:00 Uhr ging es dann in eine theoretische Ausbildungseinheit über, welche den Atemschutzeinsatz als Inhalt hatte. Bereits nach wenigen Minuten wurde dieser von einem weiteren Alarm unterbrochen. Gemeldet wurde diesmal die Auslösung der Brandmeldeanlage der Firma Roth in Buchenau. Vor Ort wurde zunächst der Ablauf bei einer Brandmeldeanlage erklärt, woraufhin mit Hilfe von Laufkarten das Gelände erkundet und die entsprechenden Rauchmelder gefunden werden mussten.

Nach der Rückkehr gab es Mittag mit anschließender Mittagspause. Auch diese konnte nicht wie geplant zu Ende gehen, da um viertel vor 2 bereits der nächste Alarm einging. Gemeldet war ein Garagenbrand bei dem sich noch eine Person nach Autoarbeiten in der Garage befand. Bereits auf der Anfahrt konnte eine starke Rauchentwicklung festgestellt werden. Ein Trupp ging zügig unter Atemschutz in das Brandobjekt zur Personenrettung vor, zuvor wurde eine Wasserversorgung für diesen aufgebaut. Mit Hilfe eines zweiten Trupps konnte die Person in dem stark verrauchten Objekt gefunden und in Sicherheit gebracht werden. Anschließend wurde die Garage belüftet.

Durch die Länge des Einsatzes war das Ende des Berufsfeuerwehrtages bereits erreicht. Als Abschluss wurde gemeinsam mit den Eltern gegrillt und das Erlebte besprochen. Alle hatten viel Spaß an den 24 Stunden und wieder konnte viel Neues gelernt werden. Wir freuen uns auf eine Wiederholung im kommenden Jahr. 

Bilder vom 1. Berufsfeuerwehrtag am 10.06.2016

Bilder vom 2. Berufsfeuerwehrtag am 11.06.2016